busy
Hüftendoprothese


Dr. med. Jens Schubert

Leitender Oberarzt des Bereiches Orthopädie und Leiter des EndoProthetikZentrum


Dr. med. Axel Wichmann

Koordinator des EndoProthetik-Zentrums Meißen


Sekretariat + QM-Beauftragte:

Frau Pohl

Tel: +49 3521 743-3262
Fax: +49 3521 743-3223
Nassauweg 7, 01662 Meißen

 


 

MediNetS


Logo: Wir für Gesundheit
Karriereportal

ELBLAND­ZENTRUM

für Orthopädie und Unfallchirurgie

Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden

ELBLAND­ZENTRUM

für Orthopädie und Unfallchirurgie

Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden

Die Hüftendoprothese


Das künstliche Hüftgelenk ist dem natürlichen Hüftgelenk nachempfunden und ersetzt die erkrankten Anteile des Gelenkes, also den Hüftkopf und die Hüftpfanne.



Das Kunstgelenk besteht aus einem Hüftschaft, der in den Oberschenkelknochen eingesetzt wird, einer Hüftpfanne, die die natürliche Pfanne ersetzt und einem Kugelkopf, der die gelenkige Verbindung zwischen Becken und Oberschenkelknochen herstellt.



Die Verankerungstechniken


Die einzelnen Gelenkkomponenten können zementfrei, zementiert oder teilzementiert eingesetzt werden. Die Auswahl der Verankerungstechnik ist z.B. abhängig von der vorliegenden Knochenfestigkeit und vom Alter des Patienten.


Zementfreie Hüftendoprothese

Die Hüftpfanne wird in den Beckenknochen passgenau eingepresst, sog. pressfit-Technik. Die neue Hüftpfanne verwächst nach Wochen mit dem Knochen. Auf der Oberschenkelseite wird der Hüftschaft ebenfalls passgenau im Oberschenkelknochen verankert und verbindet sich auch hier Wochen nach der Operation fest mit dem Knochen.


Zementierte Hüftendoprothese

Ein schnell härtender Zweikomponenten- Kunststoff, der so genannte Knochenzement, fixiert die Hüftpfanne im Becken und den Hüftschaft im Oberschenkelknochen.


Hybrid-Hüftendoprothese

Bei dieser Variante der Versorgung werden beide Verfahren miteinander kombiniert. Die Hüftpfanne wird zementfrei im Becken verankert und der Hüftschaft in den Oberschenkelknochen zementiert. Das umgekehrte Vorgehen ist möglich.



BannerImage


Dr. med. Jens Schubert

Leitender Oberarzt des Bereiches Orthopädie und Leiter des EndoProthetikZentrum


Dr. med. Axel Wichmann

Koordinator des EndoProthetik-Zentrums Meißen


Sekretariat + QM-Beauftragte:

Frau Pohl

Tel: +49 3521 743-3262
Fax: +49 3521 743-3223
Nassauweg 7, 01662 Meißen

 



Dr. med. Jens Schubert

Leitender Oberarzt des Bereiches Orthopädie und Leiter des EndoProthetikZentrum


Dr. med. Axel Wichmann

Koordinator des EndoProthetik-Zentrums Meißen


Sekretariat + QM-Beauftragte:

Frau Pohl

Tel: +49 3521 743-3262
Fax: +49 3521 743-3223
Nassauweg 7, 01662 Meißen

 


 

MediNetS


Logo: Wir für Gesundheit
Karriereportal

ELBLANDKLINIKEN
Ganz nah bei mir
www.elblandkliniken.de
Message-BOX
... OK
Schließen

 

ELBLANDKLINIKUM MEIßEN | Nassauweg 7 | 01662 Meißen | Telefon: +49 3521 743-0
Impressum | Datenschutz | Kontakt